Aktuelles

Pressecenter | 27.12.2016

Thomas Hummelsbeck ist neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Wohnungsunternehmen in Düsseldorf und Region.

Die Arbeitsgemeinschaft der Wohnungsunternehmen in Düsseldorf und Region hat seit dem 01. Dezember 2016 einen neuen Vorsitzenden. Thomas Hummelsbeck von der Rhein-wohnungsbau GmbH löst damit Jürgen Heddergott von der Städtischen Wohnungs-gesellschaft Düsseldorf AG ab. Dieser bleibt jedoch als 1. Stellvertreter weiterhin neben Udo Bartsch (Eisenbahner-Bauverein eG Düsseldorf) und Martin Klemmer (Baugenossenschaft Dormagen eG) Mitglied des Vorstands.

Thomas Hummelsbeck ist Geschäftsführer/Vorsitzender der Rheinwohnungsbau GmbH – verantwortlich für die operative Strategie in den Bereichen Neubau, Modernisierung, Projekt-entwicklung, technisches Portfoliomanagement, Marketing und Kommunikation. Zudem ist er seit Mai 2016 Vorstandsvorsitzender des KSD – „Katholischer Siedlungsdienst e.V.“

„Die Fachdiskussionen innerhalb der Mitgliedsunternehmen und der Austausch über Best-Practice-Projekte machen es möglich, Synergien der wohnungswirtschaftlichen Bereiche verstärkt zu nutzen.“, betont der neue Vorsitzende.

Der neue Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Düsseldorf und Region
Personen von links nach rechts:
Jürgen Heddergott (Städtischen Wohnungsgesellschaft Düsseldorf AG)
Udo Bartsch (Eisenbahner-Bauverein eG Düsseldorf)
Thomas Hummelsbeck (Rheinwohnungsbau GmbH)
Martin Klemmer (Baugenossenschaft Dormagen eG)

Die Arbeitsgemeinschaft ist eine Interessenvertretung von Wohnungsunternehmen mit Wohnungsbeständen in Düsseldorf, dem Kreis Mettmann, dem Rhein-Kreis Neuss und Mönchengladbach. Hierzu zählen Wohnungsgesellschaften, Wohnungsbaugenossen-schaften, kirchliche, industrieverbundene und andere Wohnungsunternehmen unter dem Dach des VdW Rheinland Westfalen. Der Sitz wechselt mit dem Vorsitzenden und trägt in Zukunft die Unternehmensadresse der Rheinwohnungsbau GmbH. Die Arbeitsgemeinschaft verfolgt das Ziel, die Interessen Ihrer Mitglieder wahrzunehmen und zu fördern, sowie die Mitglieder zu beraten. Sie besteht derzeit aus 52 Wohnungsunternehmen, die gemeinsam ein Portfolio von insgesamt 75.000 Wohnungen aufweisen.

Button to Top