Aktuelles

Wohnungspolitik Kongresse/Tagungen | 17.09.2014

Impulse für den Wohnungsbau: 2. Wohnungsbautag NRW

Beim Wohnungsbautag des Bündnisses "Impulse für den Wohnungsbau" wird es in der NRW.Bank in Düsseldorf um „Flächen- und Baulandaktivierung für den Wohnungsbau“ gehen. Der Wohnungsmarkt in Nordrhein-Westfalen ist insbesondere in den Wachstumsregionen und in den Universitätsstädten des Landes durch einen zunehmenden Mangel an bezahlbarem Wohnraum gekennzeichnet. Landesweit steigt gleichzeitig die Nachfrage nach neuem und oftmals auch demografiefestem Wohnraum. Dem gegenüber stehen trotz eines niedrigen Zinsniveaus und optimierter Förderbedingungen niedrige Wohnungsfertigstellungsquoten und eine weiterhin abnehmende Zahl preisgebundener Wohnungen. Um den quantitativen und qualitativen Herausforderungen auf dem nordrhein-westfälischen Wohnungsmarkt entgegenzuwirken, bedarf es im besonderen Maße des Wohnungsneubaus – in allen Preissegmenten. Voraussetzung dafür ist die Bereitstellung bezahlbarer Baugrundstücke gerade in den Innenstädten. Diese aber sind rar – vor allem in den Wachstumsregionen des Landes.

Im Mittelpunkt des „Wohnungsbautages NRW 2014“ steht daher die Frage, welche Strategien und Konzepte das Land und insbesondere die Kommunen bei der Aktivierung von Flächen und Bauland für den Wohnungsbau anwenden bzw.künftig entwickeln könnten. Welche baurechtlichen Möglichkeiten und alternativen Handlungsspielräume haben die Akteure am Markt, allen voran die Kommunen? Wie sieht eine erfolgreiche Baulandpolitik für den Wohnungsbau aus? Welche Konzepte und Instrumente gibt es zur erfolgreichen Umsetzung von Baulandstrategien?

Auf diese Fragen soll der zweite „Wohnungsbautag NRW“ Antworten geben, zu dem die Aktion „Impulse für den Wohnungsbau NRW“ einlädt. Die Initiative wird von einem breiten Bündnis nordrhein-westfälischer Verbände, Kammern und Institutionen getragen. Seine Mitglieder setzen sich gemeinschaftlich für die Sicherstellung der langfristigen Versorgung mit ausreichendem, bezahlbarem und an die Herausforderungen der Zukunft angepasstem Wohnraum in Nordrhein-Westfalen ein.

Button to Top